StartseiteMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 **Wichtige** gesuchte Seriencharaktere!

Nach unten 
AutorNachricht
Spielleitung
Spielleitung
avatar


BeitragThema: **Wichtige** gesuchte Seriencharaktere!   Mo März 17, 2014 9:01 am

DIE NARREN GEMEINSCHAFT


Inuyasha ist der Anführer dieser kleinen Gruppe. Er ist ein Inuhanyou und somit ein Mischling aus Mensch und Hundedämon. Er hat übernatürliche Kräfte und Sinne, außerdem ist er im Besitz von Tesaiga, ein mächtiges und begehrtes Schwert, welches aus dem Reisszahn seines gefürchteten Vaters, Inu no Taishou, geschmiedet worde. Inuyasha kann man in wenigen Worten nur mit dickköpfig, arrogant, kindisch und voreilig bezeichnen. Dennoch hält er stets zu seinen Freunden.

Higurashi Kagome ist eine 15 jährige Mittelschülerin aus Tokyo. Durch einen Unfall fällt sie in den Knochenfressendenbrunnen und landet dadurch im mittelalterlichem Japan wo sie schließlich Inuyasha und viele weitere Personen kennenlernt. Für viele ist sie nur die Wiedergeburt von Kikyo und bis zu ihrem Unfall trug sie vollkommen unbewusst das Juwel der vier Seelen in sich. Sie ist in der Lage die Splitter des Juwels zu sehen und verfügt über die Fähigkeit magische Pfeile abzuschießen, die in der Lage sind Dämonen zu töten. Kagomes Charakter könnte man in wenigen Worten als etwas empfindlich, dennoch mänisch und von gutem Humor bezeichnen. Sie entdeckt im Laufe der Zeit ihre tiefe Zuneigung zu Inuyasha und kämpft immer wieder mit der Eifersucht, wenn dessen alte Ex-Freundin Kikyo wieder einmal auftaucht. Aber im großen und ganzen ist sie ein guter Mensch und sehr zuverlässig.

Miroku ist ein buddhistischer Mönch und eines der Begleiter von Inuyasha. Er ist ein Frauenheld schlechthin und weniger rein als er gerne zugeben würde. Er trägt ein schwarzes Loch auf seiner Handfläche, welches sowohl ein Segen, als auch ein Fluch ist, denn einerseits ist er damit in der Lage seine Gegner auszuschalten, andererseits verschlingt es ihn irgendwann selbst und dieser Fluch überträgt sich anschließend auf seinen Nachkommen. Sein Vater und sein Großvater wurden bereits von dem schwarzen Loch verschlungen und Miroku weiß, dass seine Zeit bald abläuft. Böse Zungen würden ihn als unreinen perversen Mönch bezeichnen.

Sango ist eine Dämonenjägerin. Sie kommt aus einem verehrten Dämonenjägerclan welcher allerdings von Naraku in einem Hinterhalt ums Leben kam und vollkommen zerstörrt worde. Sie ist von ersten Gemüt und stets besorgt um ihren kleineren Bruder Kohaku. Ihre Begleiterin ist die Nekomata Kirara und ihre Waffe ist Hiraikotsu.


Shippou ist ein junger Kitsune und auch wenn er sich oft in junge Menschenmädchen verliebt, gerne blödsinn macht und Inuyasha verärgert, mit seiner besserwisserischen Art, so hat er aufjedenfall seine süßen Seiten an sich. Nachdem sein Vater von den Donnerbrüdern getötet worde und Inuyasha diese tötete, begleitet er Inuyasha und sieht diesen in der Rolle seines älteren Bruders oder sogar Vaters.

DIE OBERE SCHICHT


Sesshomaru ist ein reinblütiger Inudaiyoukai und ein Dämonenfürst. Er ist der Herrscher des Westens und verteidigt stets seine Front, dennoch treibt Narakus Spur ihn in den Norden und er sehnt sich nach einer Revounge. Er ist ein besonders kaltblütiger Mörder, der Menschen über alles verabscheut und für den es nichts wichtigeres gibt als seinen Stolz. Dennoch scheint es in seinem Leben, in Laufe der Zeit einige Veränderungen zu geben, denn er nimmt das Menschenmädchen Rin bei sich auf, entwickelt eine bisher unklare Zuneigung zu Kagura, Narakus Verbündete, und scheint sich vielleicht sogar um seinen kleinen, dummen Halbbruder Inuyasha zu sorgen.

Rin ist ein sieben Jahre altes Menschenmädchen und die inoffizielle Adoptivtochter von Sesshomaru. Sie begleitet ihn überall hin und ist gut befreundet mit seinem Diener Ah und Uhn.
Sie ist ein fröhliches junges Mädchen, und lacht gerne, auch wenn ihre Eltern und ihre Geschwister vor ihren Augen von Banditen ermordet worden. Sie sagt selbst das Banditen viel fürchteinflössender seien als Dämonen und hat vor besagten Wesen überhaupt keine Angst, auch wenn sie Wolfsdämonen fürchtet, da sie von diesen umgebracht worde. Sie macht gerne Unsinn und hört dennoch ohne Wiederrede auf das Wort ihres Herren Sesshomaru.

Jaken ist ein alter Kappa Youkai der bereits seit hunderten von Jahren im Dienst von Sesshomaru steht. Er führt den Kopfstab und ist der ständige Begleiter von Sesshomaru, auch wenn er von diesem regelrecht misshandelt wird, so bewundert er den Inudaiyoukai für seine Ausstrahlung und Kraft. Einst war er der Anführer eines Kappa Youkai Clans aber er ließ sie im Stich um Sesshomarus Diener zu werden. Er ist Sesshomaru treu untergeben, und dennoch schreit er gerne Rin an, macht selber oft blödsinn und liebt es lange Geschichten zu erzählen. Er hält sich selbst für allwissend, auch wenn das nicht der Fall ist, und verabscheut Menschen.

WOLFSGEHEUL


Kouga war der Anführer des westlichen Wolfsdämonenrudels welches von Kagura ermordet wurde. Er trägt zwei Juwelensplitter in seinen Beinen die ihm eine unheimliche Geschwindigkeit verleihen und er ist nicht nur genauso alt wie Inuyasha, sondern benimmt sich auch in vielen Situationen wie dieser und ist in das selbe Menschenmädchen verliebt, obwohl er sich vor ein paar Jahren an die Wolfsdämonin Ayame versprochen hatte, woran er sich heute nicht mehr erinnert.

Ayame ist eine junge Wolfsdämonin aus dem nördlichem Gebiet und Kougas Verlobte. Nachdem ihr Clan von einem Mitglied der Shichinintai angegriffen wurde, sucht sie Hilfe bei ihrem Verlobten und trifft dort auf Kagome, welche sie persönlich als ihre Konkurrentin erklärt. Ayame ist eine junge Dämonin aber sehr mutig und kennt sich gut mit den Regeln der Wolfsdämonen aus. Sie hält was von sich und vor allem legt sie großen Wert auf Versprechungen weshalb sie Kouga auch unbedingt heiraten möchte.

Hakkaku ist eines von Kougas Wolfsdämonenfreunde und eines der Rudelmitglieder die während Kaguras Angriff nicht anwesend waren und dadurch überlebten. Er ist kein allzu starker Youkai aber er ist sehr intelligent und humorvoll. Er ist der beste Freund von Ginta und hat immer große Schwierigkeiten damit mit Kougas Tempo mitzuhalten.


Ginta ist ein weiterer Begleiter und Rudelmitglied von Kouga. Er ist der beste Freund von Hakkaku und nicht gerade der Schlauste. Er ist sehr sensibel und dennoch hilft er anderen gerne und hat auch kein Problem mit Menschen oder Halbdämonen. Er ist kein sonderlich starker Dämon und bezeichnet Kagome als seine Schwester, da er der Meinung ist, dass sie Kougas Frau sei.

DIE ANDERE FRONT


Naraku ist ein bösartiger und mächtiger Hanyou, der vor 50 Jahren aus tausenden von Dämonen und Onigumos von Hass zerfressender Seele erschaffen worde, welcher einst ein Bandit war und diverse Schandtaten begann. Nachdem er von anderen Männern misshandelt und einem Berg hinunter geworfen worde, wurde er von der heiligen Miko Kikyo gefunden und behandelt. Auch wenn er sich nie wieder bewegen konnte, so kümmerte Kikyo sich täglich um ihn und auch seine perversen, bösen Anmerkungen brachten die junge Miko niemals aus der Ruhe, Onigumo verliebte sich in Kikyo wodurch Naraku ihr auch heute nichts zu Leibe tragen kann. Sein Ziel ist es das Shikon no Tama einzusammeln und Inuyasha für immer und ewig zu eliminieren.

Kanna ist der erste Abkömmling von Naraku und Narakus zweite Hälfte. Sie sieht zwar aus wie ein kleines Kind ist allerdings bereits 50 Jahre alt. Sie scheint stets melancholisch zu sein und spricht auch nicht sonderlich viel. Sie trägt immer einen weißen Spiegel mit sich welcher in der Lage ist Seelen gefangen zu nehmen. Auch wenn Kanna sehr harmlos wirkt, ist sie doch ein gefährlicher Youkai. Sie begleitet oft Kohaku und richtet Narakus Untergebenen allerlei Befehle aus.

Kagura ist eines der Abkömmlinge von Naraku, auch wenn sie sich selbst als den Wind bezeichnet und sich nichts sehnlicheres wünscht als ihre Freiheit. Sie ist in kurzen Worten der Wind.
Kagura hat eine relativ eigene Art, sie weiß nun einmal was sie will und ist größtenteils auf sich alleine gestellt. Sie ist ein sehr starker Youkai, der in der Lage war mit Leichtigkeit Kougas Dämonenrudel zu massakrieren und dient, wenn auch Widerwillig, Naraku.
Sie hat eine gewisse Bindung zu Sesshomaru bei der man nicht wirklich weiß ob sie nun Freunde oder Feinde sind. Oder vielleicht doch mehr?

Kohaku ist der jüngere Bruder von Sango, genauso wie seine ältere Schwester kommt er aus dem Dämonenjägerdorf. Während seines ersten Auftrags wird er von Naraku in eine Falle gelockt und dazu verleitet seinen eigenen Vater zu töten. Auf eigenem Wunsch verliert er all seine Erinnerungen und arbeitet nun für Naraku. Wobei er ja eigentlich neutral gesinnt ist und dennoch eine gewisse Verbundenheit zu seiner älteren Schwester spürt. Er wird mittels eines Juwelensplitters am Leben erhalten. Er ist ein ruhiger Junge, der die Frage, wer er denn ist, nicht beantworten kann und einfach tut was man ihm sagt. Wobei man Kohaku nicht unterschätzen sollte, auch wenn er ein Mensch ist.

Kikyo ist die ältere Schwester von Kaede. Einst zu Lebzeiten war sie eine begehrte Miko und starb schließlich durch einen Hinterhalt von Naraku. 50 Jahre später wird sie von einer Berghexe wiederbelebt und hegt noch immer Gefühle für Inuyasha, auch wenn ihre Seele bislang Hasszerfressen ist und sie sich nach Rache sehnt. Es ist nicht besonders klar auf wessen Seite Kikyo steht, denn sie hat schon mehrmals versucht Inuyasha mit sich in die Unterwelt zu reissen. Außerdem übergab sie Naraku die Juwelensplitter von Inuyasha. Kikyo hat unglaubliche spirituelle Kräfte und wird von Seelenfängern begleitet. VERGEBEN!

Jakotsu ist ein Mitglied der Shichinintai und steht unter dem Befehl von Bankotsu. Er ist etwas anders, besser gesagt ist er homosexuell und hat eine große Vorliebe für Inuyasha. Er ist sadistisch und pervers, wobei er in gewissermaßen auch sehr kindlich sein kann. Er ist Bankotsus bester Freund und steht immer treu hinter diesem. Er ist eines der wenigen Leute die sich nicht für die Juwelensplitter interessieren. Er wurde gemeinsam mit seinen Kameraden vor 15 Jahren enthauptet und schließlich mit einem Juwelensplitter wiederbelebt.

Renkotsu ist ein weiteres Mitglied der Shichinintai und der zweite Anführer. Er ist sehr intelligent und in der Lage fast alle Situationen gut einzuschätzen, er würde niemals voreilig handeln und durchdenkt jede Bewegung zwei mal. Er weiß genauestens seine Kraft einzuschätzen und ist sehr scharf auf die vielen Juwelensplittern, um seine Macht zu erweitern und sein Überleben zu sichern. Auch wenn noch nicht klar ist, auf welcher Seite Renkotsu nun genau steht, und Renkotsu sich da nicht einmal sicher ist, so hat er doch eine brüderliche Beziehung zu seinen Kameraden, obwohl er langsam die Führungskraft von Bankotsu ist Frage stellt. Renkotsu wurde gemeinsam mit seinen Kameraden vor 15 Jahren enthauptet und genauso wie alle anderen mit einem Juwelensplitter wiederbelebt. Er macht sich große Sorgen darüber das Naraku sie nur benutzt und kann ihn nicht genau einschätzen, weil er ihn nie zuvor gesehen hat.

Suikotsu ist ebenfalls ein Mitglied der Shichinintai und wurde durch einen Juwelensplitter 15 Jahre nach seiner Enthauptung wiederbelebt. Suikotsu ist eigentlich ein friedliebender Arzt der kein Blut sehen kann und sehr kinderfreundlich ist. In dieser Form ist er ein absolut reiner Mensch und man kann auch nichts bösen an ihn erkennen. Allerdings leidet er an Shizophrenie, die ihm plötzlich zu einem unberechenbaren Mörder machen kann, der keine Reue mehr spürt und mehr an einen Dämonen als an einen Menschen erinnert. In diesem Fall ändert sich nicht nur sein gesamter Charakter, sondern auch sein optisches Erscheinungsbild.
Nach oben Nach unten
http://breath.forumieren.com
 
**Wichtige** gesuchte Seriencharaktere!
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Last Breath :: GEMEINSCHAFT :: GESUCHE & CANONS :: Canons-
Gehe zu: